„Not Provided“ wird „All Provided“ – Google liefert SEO-Szene begehrte Rankingdaten frei Haus

t3n.de

Durch die Einführung von „Not Provided“ erschwert Google seit fast zwei Jahren die Analyse von SEO-Maßnahmen. Marketer haben seitdem kaum Chancen, verlässliche Daten zu den wichtigsten Keywords ihrer Website zu erheben. Wie viele Nutzer über Google kommen, ist klar. Über welches Keyword sie auf eine Webseite aufmerksam werden, bleibt hingegen geheim.

„Not Provided“: Das Unwort der SEO-Szene

Der Aufschrei war groß, als Google im September 2013 erstmals mehr als zwei Drittel der zuvor frei verfügbaren Keyworddaten verschlüsselt hat. „Not Provided“ wurde zum Unwort der SEO-Szene. Die Suche nach verlässlichen Datenquellen glich der Suche nach dem heiligen Gral – frei nach dem Motto: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Read More

Comments are closed.