Data-Driven Marketing – wie können Daten Werbung verbessern?

Das Wort Big Data ist bereits seit längerem in aller Munde. Die Generierung von Daten ist schließlich auch keine Neuheit, die sinnvolle Nutzung dieser Daten allerdings schon. Unter dem Stichwort Data-Driven Marketing sollen Daten ausgewertet und gezielt eingesetzt werden, um für die Rezipienten relevantere Werbung zu schaffen. Experte Thorsten Ahlers, Geschäftsführer der Otto Group Media GmbH, erzählte uns im Interview, was mit diesem Wissen im Marketing alles möglich ist.

„Wie würden Sie einen Müsliriegel verkaufen? Anhand dieses Beispiels erklärt Ahlers, wie Werbung mithilfe von Daten gezielter und effizienter ausgespielt werden kann. Zu den Vorschlägen des Experten zählen unter anderem native Platzierungen auf Websites, die inhaltlich zum Verkauf eines Müsliriegels passen, beispielsweise eine Sportseite, wie auch Content-Integrationen. Hierunter fällt Displaywerbung inklusive eines Retargeting-Elements auf der Zielwebsite. Ist die Zielgruppe unbekannt, kann mithilfe eines Tracking Pixels und bereits gesammelter Daten die Zielgruppe beschrieben werden.

Wie genau das funktioniert, wieso Daten noch wichtiger werden und was die Otto Group Media in Zukunft plant, erfahren Sie im Interview:

Otto Group Media

Die Otto Group Media wurde 2015 gegründet und ist eine 100-prozentige Konzerngesellschaft der Otto Group. Mithilfe von nutzerbasierter Vermarktung und Aussteuerung von Werbeflächen erstellt das Unternehmen für ihre Kunden Werbeformate, die für deren Rezipienten besonders relevant sind.