Snapchat Marketing – So funktioniert’s

© Viktor Hanacek

Im September 2016 feiert Snapchat seinen 5. Geburtstag. Die Zeiten, in denen die App als nette Spielerei abgestempelt wurde, mit der sich schlüpfrige, nach wenigen Sekunden selbst löschende Fotos verschicken ließen, sind natürlich längst vorbei. Heute gilt Snapchat nicht nur als eine der beliebtesten Apps der jungen Generation, sondern auch als äußerst interessantes Marketing-Instrument.

“Snappen” ist hip, und genau aus diesem Grund eine große Chance für Unternehmen, ihre jungen Zielgruppen zu erreichen. Zwar haben Inzwischen schon einige Marken durch kreative Marketing-Strategien auf sich aufmerksam gemacht; für viele ist Snapchat aber weiterhin ein Buch mit sieben Siegeln.

Welche Möglichkeiten bietet Snapchat also für Unternehmen und mit welchen Strategien lassen sich Erfolge erzielen?

Warum sich Snapchat Marketing lohnt

Snapchat ist eindeutig auf dem Erfolgskurs: Weltweit 200 Millionen aktive Nutzer und 700 Millionen hochgeladene Fotos sprechen für sich. Rund 32 Prozent der Snapchat-Nutzer kommen aus Europa; für Deutschland liegen leider keine Zahlen vor.

Was jedoch klar ist: Snapchat wird vor allem von der jungen Zielgruppe genutzt, und gerade deswegen ist sie für Unternehmen so interessant. Während die 13- bis 25-jährigen immer seltener auf Facebook anzutreffen sind, bilden sie bei Snapchat die primäre Nutzergruppe. Keine Frage also, dass hier großes Potential besteht, junge Konsumenten für die eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu begeistern.

Snapchat

Doch warum ist die gelbe App mit dem grinsenden Gespenst bei jungen Nutzern so erfolgreich? Offensichtlich ist es das neuartige Konzept der Plattform, die anders als Facebook und Co. nicht auf umfangreiche Nutzerprofile, sondern auf kurzweilige Momente setzt. Ein auf Snapchat gesendetes Foto verschwindet nach wenigen Sekunden wieder, und auch die als sogenannte “Stories” geteilten Aufnahmen sind nur 24 Stunden lang abrufbar. Snapchat-Posts sind damit flüchtige Einblicke in das Leben ihrer Urheber, die mit Hilfe von Filtern, Icons und Texten bearbeitet werden können – ein Prinzip mit hohem Spaßfaktor.

Unverzichtbar: Auf anderen Kanälen werben

Eine Besonderheit von Snapchat ist, dass sowohl Nutzer als auch Unternehmen erst zum eigenen Netzwerk hinzugefügt werden müssen, bevor die entsprechenden Inhalte sichtbar sind. Umso wichtiger ist es, auf anderen Kanälen für den eigenen Snapchat-Account Werbung zu machen. Dafür eigenen sich soziale Netzwerke besonders gut. Paradebeispiel hierfür ist die amerikanische Fast-Food-Kette Taco Bell. Über Twitter verbreitete das Unternehmen die Nachricht, auf Snapchat ein neues Produkt vorzustellen. Taco Bell punktete mit dieser Aktion nicht nur in Sachen Promotion, sondern auch mit einer klugen Snapchat-Strategie: Durch das Bereitstellen exklusiver Inhalte weckte das Unternehmen die Neugier der Menschen und erreichte damit, dass seine Botschaft wiederum fleißig in anderen sozialen Netzwerken und über Mund-zu-Mund-Propaganda verbreitet wurde.

Belohnung kommt an

Kleine Anreize können bei der Vermarktung Wunder wirken – das ist auch auf Snapchat so und funktioniert hier sogar besonders gut. Beispielsweise können exklusive Gutscheine über die Plattform in Aussicht gestellt oder Sonderaktionen angeboten werden, welche die Nutzer dazu bringen, sich mit der Marke auseinanderzusetzen und Engagement zu zeigen.

Die richtige Snapchat Strategie

Sixt berichtet via Snapchat vom BMW i8 Test-Tag

Sixt begleitete den BMW i8 Test-Tag über auf Snapchat (Bild: Sixt)

Snapchat kann ein sehr nützliches Marketing-Instrument sein, wenn man es richtig einzusetzen weiß. Wie das Beispiel Taco Bell beweist, eignet es sich zum Beispiel hervorragend zur Vorstellung eines neuen Produkts. Einige Unternehmen nutzen den Kanal aber auch, um ihren Fans einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren oder am Arbeitsalltag teilhaben zu lassen. So zum Beispiel das Unternehmen Sixt, das als eins der wenigen in Deutschland Snapchat nutzt und vor allem Videos, zum Beispiel von Events oder dem Dreh eines Werbespots, mit den Nutzern teilt. Kreativität und Experimentierfreude sind laut Aussagen der Social-Media-Verantwortlichen bei Sixt besonders wichtig, um langfristig mit innovativem und spannendem Content zu überzeugen.

Mit Fotos und Videos kreativ zu werden macht natürlich auch Snapchat-Nutzern Spaß – Daher eignet sich die Plattform wunderbar, um zur Teilnahme an entsprechenden Wettbewerben aufzurufen. 

 

Zusammengefasst wird Snapchat Marketing zum Erfolg, wenn:

  1. exklusiver Content geboten,
  2. Neugier geweckt,
  3. ein Anreiz geschaffen,
  4. die Kreativität der Nutzer geweckt und
  5. das Unternehmen kreativ und authentisch präsentiert wird.

Wie Erfolge messen?   

Für die etablierten sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram gibt es schon lange Analyse-Tools speziell für Unternehmen, mit denen Daten wie Reichweite und Nutzer-Resonanz im Zeitverlauf ausgewertet werden können. Solche Tools sind sehr nützlich, um Übersichtlichkeit zu schaffen, Erfolgsfaktoren zu identifizieren und auf Grundlage dessen Optimierungsmaßnahmen durchführen zu können. Auch für das Snapchat-Tracking gibt es inzwischen einige Tools: Snaplytics etwa, ein Startup aus Dänemark, bietet in einem Standardpaket für 179$ im Monat Einsichten in vielfältige Daten wie Nutzerzahlen, Öffnungsrate, Zahl der Screenshots und viele mehr. Daneben ist eine Reihe von Tools US-amerikanischer Firmen auf dem Markt, die neben den reinen Analytics aber häufig noch Kreativ- und andere Agenturleistungen anbieten. Wer selbst Daten erheben will, muss sich beeilen – sämtliche Abrufs- und Interaktionszahlen auf Snapchat verschwinden nämlich zusammen mit den Inhalten nach spätestens 24 Stunden.

Mehr Insights und Tipps zu Snapchat gibt Social-Media-Experte Gary Vaynerchuk in diesem Video:

Quellen:

http://de.statista.com/themen/2546/snapchat/http://t3n.de/news/snapchat-marketing-5-tipps-fuer-536612/http://t3n.de/news/snapchat-nutzt-529768/http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Social-Media-Warum-Sixt-auf-Snapchat-setzt-136002http://www.onlinemarketingrockstars.de/snapchat-marketing-analytics-tools/