Zurück in die Zukunft, ins Jahr 2015

Zurück in die Zukunft
Zurück in die Zukunft

Am 21. Oktober 2015 wäre Marty McFly aus dem Film “Zurück in die Zukunft” mit seiner Zeitmaschine gelandet. Heute, am letzten Tag des Jahres, nehmen wir uns Zeit für einen Rückblick und fragen uns: Was ist im Jahr 2015 tatsächlich Wirklichkeit geworden und wie würde es für McFly weitergehen?

Zurück in die Zukunft VR-Brillen © giphy

Zurück in die Zukunft VR-Brillen © giphy

Virtual-Reality-Brillen

Im Film trugen die Kinder von Marty McFly Brillen, mit denen sie ankommende Anrufe registrieren. Diese erinnern an eine technisch stark abgespeckte Version von Google Glass oder Oculus-Rift-Brillen, mit denen sich die Realität tatsächlich erweitern lässt. Heute können beispielsweise Game- und Film-Fans in künstlich generierte Landschaften eintauchen. Das Thema Virtual Reality wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen und  Geschäftsprozesse in vielen Industriezweigen nachhaltig verändern – besonders in den Bereichen Architektur, medizinische Untersuchungen und Live-Übertragungen von Sport-Events. Auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg setzt mit dem Kauf von Oculus VR auf eine Zukunft, in der soziale Treffen im virtuellen Raum stattfinden. 

Zurück in die Zukunft VR-Brillen © giphy

Zurück in die Zukunft VR-Brillen © giphy

Unser Fazit: Marty Mc Fly sollte seine Brillen definitiv noch einmal updaten lassen.

Das Hoverboard

Wohl fast jedes Kind aus den 80er hat schon einmal vom Hoverboard des Marty McFly geträumt. Ein räderloses Skateboard, dass schwerelos über die Erde gleitet. Als Ding der Unmöglichkeit vorhergesagt, stellte jedoch im Frühjahr 2014 ein US-Start-up names Huvrtech ein Video mit dem Titel „BELIEF“ ins Netz, auf dem ein exakter Nachbau des McFly-Hoverboards zu erkennen war. Starskater Tony Hawk und Musiker Moby sowie diverse Darsteller der Original-„Zurück in die Zukunft“-Filme verliehen dem vitalen Werbevideo seine Glaubwürdigkeit. Die Netzgemeinde jubelte: “Das Hoverboard ist da!”

Zurück in die Zukunft Hoverboard © giphy

Zurück in die Zukunft Hoverboard © giphy

Doch der Schein trügt: Das Video wurde digital nachgearbeitet, die Darsteller wurden mit Drahtseilen in die Luft gehoben. Und wer in Physik aufgepasst hat, weiß, dass die Gravitation eine Kraft ist, die sich weder abschirmen noch umkehren lässt. Das Hoverboard bleibt Science-Fiction, solange kein Antigrave-Effekt bewiesen ist. Bis heute ist unklar, wer für diesen genialen Marketingstreich verantwortlich ist. Inzwischen stehen die Videos in Verdacht, als virale Werbekampagne eines US-Sportartikelherstellers gedient zu haben: NIKE plante seit längerem eine Neuauflage der legendären selbstzuziehenden Sneakers von Marty McFly.

Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich…

Zurück in die Zukunft NIKE Mag © giphy

Zurück in die Zukunft NIKE Mag © giphy

The Nike Mag’s power laces

„Power-laces, alright…“, sagt Marty McFly fast gelassen, als er in die grauen NIKE Turnschuhe schlüpft und sich die Schnürsenkel automatisch schließen. Was vor fast 30 Jahren noch Fiktion war, ist seit dem 21. Oktober 2015 Realität: Laut NIKE werden die selbstschnürenden Schuhbänder nicht nur durch einen einfachen Elektromotor angezogen. Man habe mit digitaler Technik vielmehr intelligente Turnschuhe entwickelt, die die Bewegungen und Bedürfnissen des Trägers erkennen und sich individuell anpassen, betont President and Chief Executive Officer Mark Parker. „We started creating something for fiction and we turned it into fact, inventing a new technology that will benefit all athletes.“ 

Schon vor vier Jahren gab es eine limitierte Sonderedition des Film-Turnschuhs, doch die raffinierten technischen Besonderheiten fehlten bis dato. „Hello, to the future of smart clothes“, sagen wir da nur! Die NIKE MAG’s werden ab dem Frühjahr 2016 zu ersteigern sein. Wie bereits bei den Vorgängermodellen, spendet Nike den Erlös an die Parkinson Stiftung von Michael J. Fox. Wie viele Exemplare jedoch produziert werden, ist bislang noch unklar.

P.S: NIKE hat das erstes Exemplar der Air Mags 2015 natürlich an Schauspieler Michael J. Fox geliefert; hier sehen Sie das grandiose Video:

Und fliegende Autos!

Der Doc sagte damals zu Marty McFly: “Da wo wir hingehen, brauchen wir keine Straßen.” 

In diesem Fall müssen wir McFly leider enttäuschen. So weit ist es im Jahr 2015 nun doch noch nicht gekommen. Die massentauglichen Autos sind bis zum jetzigen Zeitpunkt alle am Boden geblieben, solange sie nicht von den Mutigen unter uns mit High-Speed über eine Bodenwelle gejagt werden. Doch es gibt sie! In Projekten an mehreren Orten auf der Welt entstehen fliegende Prototypen. Diese sind aber vor allem eins: Teuer. Und längst nicht für die große Masse geeignet.

Gif eines fliegenden Autos aus dem Film "Zurück in die Zukunft"

Zurück in die Zukunft Fliegende Autos © MTV.com

Ein anderer Trend in Hinsicht auf die Mobilität der Zukunft erscheint uns greifbarer und könnte schon in naher Zukunft zum Alltag gehören: Selbstfahrende Autos. Nicht nur große Automobilkonzerne wie VW, Audi, Daimler u.s.w. tüfteln am autonomen Auto, sondern auch der Online-Riese Google. Dessen Self-Driving Car erinnert den Betrachter zwar an einen überdimensionalen Kugelfisch auf Rädern, gibt technisch gesehen allerdings eine zukunftsweisende Richtung vor. 

Marty wäre bestimmt auch von selbstfahrenden Autos begeistert gewesen, aber sind wir ehrlich: Fliegen ist cooler!

Wir wünschen Ihnen, liebe Leser und Leserinnen, einen guten Rutsch in’s neue Jahr und schauen gespannt auf das Jahr 2016. Wir sind uns sicher: Es erwarten uns viele neue Technologien, Trends und Innovationen.

Sie können sich zudem auf viele weitere Interviews und spannende Artikel auf unserem Internet Innovators Blog freuen.

Bis im nächsten Jahr!


Quellen:

http://blog.neon.de/2015/10/wo-zurueck-in-die-zukunft-recht-hatte-und-wo-es-daneben-lag/?utm_source=RUN_ntv&utm_medium=text&utm_campaign=veeseo_RUN

http://www.n-tv.de/leute/Zurueck-in-die-Zukunft-Was-wurde-aus-den-Visionen-fuer-2015-article16090916.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article125465731/Hat-eine-Firma-das-Schwebe-Skateboard-erfunden.html

http://huvrtech.com

http://news.nike.com/news/nike-mag-2015

http://www.welt.de/wirtschaft/article147942624/Marty-McFlys-Turnschuhe-kann-man-bald-kaufen.html

http://www.golem.de/news/aeromobil-fliegendes-auto-soll-ab-2017-abheben-1503-112991.htmlhttps://www.google.com/selfdrivingcar/

https://www.google.com/selfdrivingcar/